Translate

Samstag, 26. Januar 2013

Zhenobya Haarwaschseife 7 Öle

Getestet wurde die Zhenobya Haarwaschseife 7 Öle



Eigentlich ist es eine echte Aleppo, der ein paar Öle mehr für die Haarpflege dazugemischt wurden.Sie besteht aus Olivenöl, Lorbeeröl, Bittermandelöl,Schwarzkümmelöl, Sesamöl, Kamilleöl, Rizinusöl und Propolis.

Sie riecht ganz leicht nach Aleppo - eben dem typischen Seifengeruch.

Die Handhabung war wie die letzten Male, die Schaumbildung nicht so dolle aber ausreichend. Auch hier wurde gerinst. Beim Trocknen waren die Haare wieder sehr weich aber das Gefühl kam fast schon an eine Shampoowäsche dran. Nach dem Trocknen war ein schöner satter Glanz vorhanden und die Haare ließen sich auch gut kämmen. Den Spitzen ging es super, die haben sich genauso angefühlt wie die Ansätze der Haare. Das Haargefühl insgesamt war toll, glatt und kühl, ich hätte den ganzen Tag mit rumspielen können. Ich hab da das Propolis in Verdacht, das sich wie ein Film um die Haare legt und sie zusätzlich glättet. Das einzige Manko war, dass die Haare auch schneller wieder fettig waren.


Bild geblitzt

Bezogen werden kann die Seife hier: Zhenobya für 5,90 Euro für das 100gr. Stück oder Ihr schaut mal bei ebay. Bei dem Zhenobya-Shop kosten die Versandkosten 4 Euro ab 15 Euro Warenwert ist der Versand kostenfrei.

Fazit: Hat tolle Haare gemacht, die leider nicht lange frisch waren, aber dafür super gepflegt.

Kommentare:

  1. Die Seife habe ich auch, nach deinen guten Erfahrungen muss ich die doch glatt auch mal wieder testen. *g*

    AntwortenLöschen
  2. Diese Seife habe ich mir gerade bei amazon bestellt...ich bin schon sehr auf das Ergebnis gespannt...ich hab noch nie mit einer Seife meine Haare gewaschen :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht hilft Dir mein Artikel "How to!" ein bisschen dabei. Seifenwäsche ist doch was ganz anderes als mit Shampoo zu waschen. Ich drücke Dir die Daumen!

      Löschen
    2. So, da wäre ich wieder nach 4 mal Haarewaschen mit der Seife :)
      Ich hab mir natürlich dein "How to!" durchgelesen :D
      Ich bin angenehm überrascht, dass alleine die Seife reicht, ich hab danach nur eine saure Rinse gemacht, dann etwas Öl in die Längen und Spitzen und fertig. Sie fühlen sich recht griffig an und sind weniger "plusterig" als sonst. Das Durchkämmen ist noch nicht optimal, aber das war es vorher auch noch nicht, da muss ich noch testen. Ich liebäugel schon mit Produkten aus Steffi's Hexenküche und den Pre-Wash-Kuren hi hi hi!

      Löschen
    3. Das freut mich, dass es so gut klappt.

      Die Kämmbarkeit sollte sich im Laufe der Zeit noch weiter verbessern. Mit was kämmst Du denn momentan?

      Bei den Seifen von Steffi kann es sein, dass Du noch weniger Pflege brauchst. Das ist das einzige, was mich an der Seifenwäsche ärgert - ich kann/brauch keine Kuren mehr zu machen. Und dabei pansche ich doch so gerne. ;o)

      Viel Erfolg weiterhin!

      Löschen
    4. Ich verlasse mal den anonymen Status :D

      Ich habe gestern eine Pre-Wash-Kur mit einer Sante-Spülung, Honig und verschiedenen Ölen gemacht. Die war so ca. 2 Stunden im Haar. Dann hab ich mit Zhenobya ausgewaschen und danach eine Kamille-Rinse (+ 1 EL Zitrone) gemacht. Ich hab die Haare lufttrocknen lassen und danach mit einem Holzkamm Strähne für Strähne gekämmt. Sie waren ultra glänzend, aber nicht besonders weich :S Das war bisher immer so.
      Ich hab jetzt mal nachgeschaut, welche Wasserhärte wir hier haben: 2,0 mmol/l.
      Woran liegt es, dass sie nicht weich werden?
      Und ich glaube, dass ich das nächste Mal weniger Öl nehmen muss...manche Strähnen sehen etwas fettig aus :/
      Welchen Kamm / welche Bürste nimmst du?
      Ich hab im LHN gelesen, dass manche von dem TT Spliss bekommen o.O jetzt lass ich ihn erstmal weg und nehme stattdessen einen Holzkamm.

      Danke, dass du immer antwortest :D

      Löschen
    5. Die Seife ist aufgrund des hohen Olivenölanteils und der restlichen Ölzusammensetzung schon recht schwer. Vielleicht ist sie einfach zuviel für Deine Haare, wenn Du noch ne Pre-Wash-Kur machst. Wieviel Honig hattest Du denn drin und hast Du vorher schon Erfahrungen mit Honig gemacht? Der macht bei mir nämlich gerne mal die Haare fest - egal wie gut der ausgespült ist. Lässt Du die Rinse drin? Ich spüle ja meine immer aus, Teerinsen machen meine Haare auch gerne mal fest. An der Wasserhärte kann es eigentlich nicht liegen, da müsste die Rinse dicke ausreichen.

      Ich benutze seit Jahren ausschließlich den Tangle Teezer. Kämme mag ich mit meinen vielen Haaren nicht so, von der WBB (Wildschweinborstenbürste) hab ich Spliss gekriegt und Holzbürsten traue ich nicht, wegen den eingesetzten Stiften im Kissen, da bleib ich gerne hängen. Zahneinsatzkämme (-bürsten) wie bei Lebaolong.com finde ich da noch am besten, aber ich striegel mit dem TT immer vor der Wäsche gründlich die Kopfhaut und da finde ich die festen Stifte der Bürste nicht so angenehm.

      Und klar antworte ich immer. Grade Seifenwäsche wirft gerne Fragen auf und wenn ich schon so einen Blog als Information mache, sollte ich mich auch um die aufkommenden Fragen kümmern. ;o)
      Außerdem finde auch ich es sehr interessant, welche Erfahrungen meine Leser gemacht haben.

      Viele Grüße

      Löschen
    6. Also ich hab recht trockene Haare, natürlich vor allem an den Enden. Meine Haare gehen so ca. bis zum unteren Rücken ("harte Kante") und ich lasse 2-3 pro Jahr blonde Strähnen am Ansatz machen. Sie sind nicht wirklich glatt, eher wellig wo es ihnen gerade passt, aber auch nicht wirklich lockig. Von allem etwas sozusagen :D

      Von dem her dachte ich, dass ich da ruhig eine üppige Pre-Wash-Kur machen kann. Genau gesagt, hab ich mich von Wuscheline etwas beeinflussen lassen :) Ich hab sozusagen alles, was ich bei Behawe bestellt habe (Sheabutter, Arganöl, Mandelöl, Rizinusöl, Avocadoöl) zusammengemischt :) + 1 TL Honig + 3 EL Sante-Spülung. Mit Honig hatte ich vorher noch keine Erfahrungen. Die Rinse habe ich nicht wieder ausgewaschen.

      Die WBB hatte ich noch nie, aber ich glaube, dass die auch nichts für mich ist. Ich habe eine Bürste von Michel Mercier, die schien mir in der Handhabung etwas geschickter zu sein. Der Holzkamm ist aus lackiertem Buchenholz und ist völlig glatt gearbeitet. Aber ich bin mit dem noch etwas "grobmotorisch" :D

      Und ich habe bei Steffi's Hexenküche bestellt: CocoBee ehemals Kokos-Seide-soft und Bachblütenseife "Reines Gewissen" :D
      Die Lieferung dauert noch ein Weilchen, aber solange tobe ich mich mit der Zhenobya aus :D

      Löschen
    7. Versuch doch mal die Rinse wieder auszuspülen. Ich mische meine Rinse in einem hohen Messbecher, lasse die Längen darin baden, kippe mir den Rest langsam über den Kopf (bis ich sicher bin, dass überall was hingekommen ist), warte einen kleinen Moment und spüle die Rinse dann lauwarm aus (das Wasser vorher und die Rinse sind gut warm) und zum Schluss bekommen die Längen noch einen eiskalten Guss.

      1 TL Honig sollte nicht zuviel sein, aber ich würde die nächste Kur mal ohne probieren, einfach um zu sehen, ob es einen Unterschied macht.

      Wuscheline hat durch ihre Korkenzieherlocken und den täglichen Hallenbadbesuch schon einen höheren Pflegebedarf als andere, das kann für Dich vielleicht zuviel sein.

      Eventuell kann es natürlich auch an den blondierten Strähnchen liegen, dass die Haare nicht so weich werden. Da haben schon einige Probleme gehabt.

      Und auf jeden Fall: immer nur eins nach dem anderen ausprobieren (oder ändern), es wird sonst schwierig herauszufinden, was den Unterschied macht.

      Die Bürste, die Du hast, ist dem TT ja schon recht ähnlich. Der TT hat nur keinen Griff und die "Borsten" sind anscheinend etwas dünner. Ich hab ja den TT in fast jeglichen Varianten (den Originalen, den Aqua Splash, den Compact Styler und den Tangle Angle - den Salon Elite hatte ich auch mal, aber der war mir ein bisschen unhandlich) und ich finde alle toll. Der Tangle Angle ist für meine vielen Haare fast ein bisschen zu weich, da muss ich ein bisschen länger bürsten, aber ich wollte auch gerne eine Bürste mit Griff haben.

      Deine Auswahl bei Steffi hört sich echt gut an. Wenn Sie Dir gefallen und Du nochmal nachbestellst, würde ich Dir noch die Avocadoseife ans Herz legen.

      Löschen
  3. Gabriele, habe verschiedene Aleppo-Seifen..für Haare und die normale zum Duschen.
    Was soll ich sagen..Pflege Natur *PUR*.
    man spart sich sich nicht nur Unmengen an Geld für chemische Produkte, sondern tut seiner Haut wirklich was Gutes.
    Vieler meiner Bekannten sehen das mittlerweile auch so.
    Wir sind eine richtige Aleppo clique.
    Habe schon div. Lieferanten getestet. Bin aber jetzt bei Sai Lotus Soap von Cocada Spa Böblingen hängengeblieben.
    Faire Preise...und außerdem kann man sich auch telef. gut beraten lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fürs Gesicht und den Körper verwende ich auch gerne Aleppos (meine beziehe ich bei lorbeerseife.de - nicht grad kostengünstig, aber super Qualität und große Auswahl mit freundlicher Beratung). Für die Haare bin ich mir noch nicht ganz so einig, ob da überfettete Seifen nicht besser für mich sind.
      Leider kann ich auf der Seite des Spas (oder der weiterführenden zu den Direktbestellungen) nichts über die Preise oder den Lorbeerölanteil finden. Meine Haut mag nämlich Lorbeerölanteile ab 50% am liebsten.
      Salzseifen oder Allata (afrikanische schwarze Seife) mag mein Gesicht auch gerne, am liebsten ist meiner Haut aber Abwechslung, also benutze ich die Seifen abwechselnd.

      Löschen
  4. Könnte ich die Zhenobya auch für den Körper verwenden?

    Ich habe eine Allergie fast ausschließlich an den Händen, weshalb ich auch auf Haarwaschseifen aufmerksam geworden bin, da ich kein Shampoo mehr vertragen hab und Duschgele sind auch ein Problem (von Cremes etc. will ich gar nicht anfangen :S).

    Ich reagiere auf: Cocamidopropyl Betaine, Hexylcinnamal, Citral, Citronellol, Farnesol, Coumarin, Hydroxyisohexyl 3-cyclohexene carboxaldehyde.

    Ich hab schon so vieles probiert, auch aus der Apotheke, aber irgendwie schein ich nichts zu erwischen, dass mir hilft. Ein Rest an Allergie bleibt obwohl ich schon alles umgestellt habe.

    Kannst du mir eine Seife empfehlen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Haarwaschseife würde ich mit Allergien jetzt nicht unbedingt im Gesicht verwenden, da ja Propolis und Kamille Öl enthalten ist und beides bei Allergien nicht so toll sein kann. Die "normalen" Aleppos kannst Du probieren, es gibt aber ein paar Leute, die auf das Lorbeeröl allergisch reagieren.

      Empfehlen würde ich Dir Seifen, die keine Duftstoffe oder Farbstoffe haben und hoch (ab 10 % Überfettung) überfettet sind. Vielleicht auch eine Salzseife, die reguliert die Haut ganz gut.

      Zum Eincremen kannst Du es ja auch mit reinen Ölen versuchen. Auf nasser oder feuchter Haut zieht das auch recht schnell ein und so wird die Haut auch mit Feuchtigkeit versorgt. Gutes Olivenöl oder besser noch Sheabutter würde ich so auf Anhieb empfehlen, aber auch Sonnenblumenöl kannst Du probieren.

      Löschen
  5. Depending on the soap bar, shampooing your hair with a bar soap instead of a liquid soap is actually healthier for your hair. Especially if it is a natural soap.

    AntwortenLöschen
  6. Leider funktioniert es bei mir überhaupt nicht mit dieser Seife! Ich habe mir die Seife am extra bestellt nachdem ich dein Bericht gelesen hatte. Aber ich bin sehr enttäuscht meine Haare kleben total nach der Haarwäsche so fühlt es sich überhaupt nicht gewaschen an, sehr unangenehm :(
    Ich hatte vorher andere Haarseifen (weniger Öl) das war auf jeden Fall besser, auch wenn mir der Glanz fehlt. Aber ich frage mich was ich hier falsch mache, denn so wie das nach der Wäsche klebt, kann das doch sein??!

    AntwortenLöschen